LOGBATT ALS EINZIGER DEUTSCHER HERSTELLER MIT U.S. DOT ZULASSUNG

Seit den 14. Mai 2021 hat die LogBATT GmbH als erster deutscher Hersteller von Transportboxen für beschädigte bis kritische Lithium-Ionen-Batterien eine U.S. DOT Zulassung in den USA erhalten. Das U.S. Department of Transportation (DOT) mit der Unterabteilung Pipeline and Hazardous Materials Safety Administration (PHMSA) aus Washington D.C. hat diese Sondergenehmigung mit der Tracking Number: 2020084088 in Übereinstimmung mit den §§ 173.185(b), 173.24 (g) und §§ 172.301(c), 107.105  ausgestellt. (https://www.phmsa.dot.gov/approvals-and-permits/hazmat/special-permits-search)

Für die behördliche Genehmigung wurde ein aufwendiges Verfahren von 8 Monaten durchlaufen. Die Behörde schreibt hierzu wörtlich: „Diese Sondergenehmigung genehmigt die Herstellung, die Kennzeichnung, den Verkauf und die Verwendung von Verpackungen, die über eine Entlüftungsmöglichkeit verfügen, um den Innendruck zu verringern, der durch die Entwicklung von Gas aus dem Inhalt innerhalb der Verpackungen entstehen kann, zum Zweck der Beförderung von beschädigten, defekten und zurückgerufenen Lithiumzellen oder -batterien…dieser Sondervorschriften (HMR) oder des internationalen Codes für gefährliche Güter im Seeverkehr (IMDG), sofern hierin nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist“.

Somit sind wir für den amerikanischen Markt auf höchster behördliche Ebene als erster deutscher Anbieter für unsere Großkunden aus der Automobilbranche bestens gerüstet. „Wir sind sehr stolz und glücklich auf diesen weiteren Meilenstein“,  so Geschäftsführer Philipp Helmle. (M. Knobloch)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.